Weitere Angebote für Schulen

Schule auf dem Bauernhof

SchuB lädt Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe zu aktivem und erlebnisreichem Lernen auf dem Bauernhof ein. Bauernhöfe sind ideale Lernorte, wo Schülerinnen und Schüler lebensnahen und ganzheitlichen Unterricht erfahren.


SchuB ist Unterricht für Kopf, Hand und Herz und bietet Raum für naturverbundene und nachhaltige Impulse. 420 Bauernfamilien in der ganzen Schweiz bieten den Schulklassen diesen lernzielorientierten und in den Lehrplan eingebetteten Unterricht an. Infos unter www.schub.ch.

 

Agro-Image – Landwirtschaft macht Schule


Junge Bäuerinnen und Bauern besuchen die Schule und halten Lektionen zum Thema Landwirtschaft: Praxisnah, schülergerecht, fassbar und kompetent. Das Angebot von agro-image ist modular aufgebaut und lassen sich in verschiedene Schulfächer, wie zum Beispiel Hauswirtschaft, Ökologie, Natur-Mensch-Mitwelt oder Wirtschaft, einbauen. Themen sind beispielsweise Produktionsformen in der Schweiz, der Vergleich zum Ausland oder Lebensmittellabels.


agro-image ist ein Verein junger Bauern, der seit 1995 kostenlos Schullektionen für Oberstufen, Gymnasien, Berufsschulen und Fortbildungsklassen anbietet. Im Unterricht lernen die Schüler Grundlagen und Zusammenhänge aus der Landwirtschaft und der Lebensmittelproduktion kennen.
Informationen zu agro-image finden Sie unter www.agro-image.ch.


Agriviva

Agriviva vermittelt Ferienjobs für Jugendliche ab 14 Jahren, die für ein paar Wochen ihre gewohnte Umgebung verlassen und aktiv auf einem Bauernhof mitarbeiten möchten. Die Helferinnen und Helfer unterstützen durch engagiertes Anpacken die Bauernfamilien bei ihrer täglichen Arbeit und lernen dabei deren Lebensalltag kennen. Damit baut Agriviva Brücken zwischen Stadt und Land, zwischen Generationen, zwischen Kulturen und zwischen zukünftigen Konsumenten und heutigen Produzenten.

 

 

Jährlich machen knapp 2’500 Jugendliche einen Agriviva-Einsatz. Bei diesem werden sie von einer unserer ca. 1’000 Bauernfamilien aus der ganzen Schweiz betreut und in die alltäglichen Arbeiten eines Bauernbetriebs eingeführt.


Agriviva hat starken Rückhalt bei den politischen Behörden, den bäuerlichen Verbänden und im Bildungsbereich. Der Verein Agriviva arbeitet nicht gewinnorientiert und wird von Bund, Kantonen sowie verschiedenen bäuerlichen Organisationen unterstützt.

Weitere Informationen gibt es unter www.agriviva.ch.


Lehrmittelausstellungen

Der Landwirtschaftliche Informationsdienst LID unterhält eine Sammlung mit mehr als 400 Lehrmitteln, Unterrichtsmaterialien und vielem mehr zu den Themen Landwirtschaft, Ökologie und Ernährung.

 

Die Ausstellung kann in Lehrerzimmern und Ausstellungsräumen von Schulhäusern und in Bibliotheken ganz oder in einzelnen Teilen ausgestellt werden.

 

Auskunft und Reservation

Dies ist eine Website von:

In Zusammenarbeit mit:

Landwirtschaftlicher Informationsdienst LID
Weststrasse 10
CH-3000 Bern 6

Tel. +41 (0)31 359 59 77
Fax +41 (0)31 359 59 79
www.agriscuola.ch

info@lid.ch